Erwachsenenbildung in Gebärdensprachen


Aktuelles


Corona Pandemie in der EU

Zum Jahresanfang haben wir wirklich nicht erwartet, dass die Infektionswelle in Deutschland und Europa uns einfach überrollt hat.

 

In der Corona-Krise kommt das öffentliche Leben mehr und mehr zum Erliegen. In Europa und Deutschland zeigt die Tagesschau, andere Nachrichtsendungen über bestätigte Corona-Infizierte und Todesfälle. Die Zahl kann jeden Tag weiter steigen… Diese ernste und besorgniserregende Situation der Volksgesundheit wird uns alle noch eine lange Zeit beschäftigen.

 

Viele von uns haben gewiss viele Hunderte News aus aller Welt, Vorwarnungen, Schutzempfehlungen oder Regierungserklärungen oder einzelnen Personen durch das Handy,  Smartphone oder in sozialen Medien, auch Chat, Videoclips -bekommen, die wir deshalb hier nicht nochmals in Gebärdensprache wiederholen.

 

WICHTIG: Bleibt zuhause und vermeide Soziale Kontakte!

 

 



Presseinformation zum Kick-Off des ERASMUS+ Projekts „Erwachsenenbildung in Städten und Regionen“

 

Am 10. Januar 2020 fand der Kick-Off des ERASMUS+ Projekts „Erwachsenenbildung in Gebärdensprachen“ im Rahmen der 17. Fachtagung des Netzwerks der Gehörlosen-Stadtverbände e.V. im Hotel Haus Hainstein in Eisenach statt.

 

Das Projekt setzt sich zum Ziel, ein Bildungskonzept für gehörlose Erwachsene auszuarbeiten, dass nachhaltig innerhalb der kooperierenden mitteleuropäischen Institutionen und zukünftig in einem noch breiteren Ausmaß anwendbar sein wird. Es gibt viele Gehörlose, die nach der schulischen Ausbildung einen einfachen angewandten Beruf erlernen und keinen Zugang zur Weiter- und Erwachsenenbildung bekommen haben.

 

Das Projekt bringt ein innovatives Konzept mit sich, das eine weitgehende Besserung des Lebensstandards für gehörlose Menschen im Bereich der Erwachsenenbildung europaweit erzielt.

 

Durchgeführt wird das Projekt vom „Netzwerk der Gehörlosen-Stadtverbände“ und dessen Vorständen Herrn Rudi Sailer und Christian Schönbeck als Projektkoordinatoren. Im Rahmen des Projekts wurden auch strategische Partnerschaften im Mitteleuropäischen Raum geschlossen. Projektpartner für die nächsten zwei Jahre werden der Kärtner Landesverband der Gehörlosenvereine, Krajske centrum nepocujucich ANEPS Zilina aus der Slowakei, Doof & Jong Vlaanderen vzw aus Belgien und der Gehörlosenverein Ingolstadt und Umgebung mit Sportabteilung e.V..

 

Der Projektzeitraum ist auf zwei Jahre festgelegt und soll den Grundstein für den Ausbau der Erwachsenenbildung für Gehörlose in Europa legen.

 

Neben dem Kick-Off des Projekts fand vom 09. – 12. Januar 2020 die 17. Fachtagung des Netzwerks der Gehörlosen-Stadtverbände unter dem Motto „Stärkung sozialer, demokratischer und medienkultureller Kompetenzen – Kritisch denken“ statt. Während dieser Tagung gab es für lernwillige erwachsene Gehörlose eine große Zahl von Vorträgen zu politischen, sozialen und medienbezogenen Themen.

 

Das Netzwerk bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern und hofft auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit für das anstehende Projekt.