Erwachsenenbildung in Gebärdensprachen


Aktuelles

Botschaft von Biyon Kattilathu

Eine Botschaft von Biyon Kattilathu an allen Menschen draußen, übersetzt von Dagmar Schnepf


KC ANEPS Slovakia for projekt

In Slowakei läuft es trotz Corona weiter, hier ein kleiner Einblick:


Tag der Gebärdensprache

Eine Botschaft an alle Menschen!


Eine Geschichte/Sage aus Kärnten in Österreich, zum heutigen Wörthersee


Aus Österreich/Kärnten

Auch in Österreich geht es uns allen wie euch!
Corona hier und Corona da.
Das Vereinsleben kam großteils zum Stillstand, aufgrund der vielen Maßnahmen und Unsicherheiten.
Der Gehörlosenverband Kärnten und das Gehörlosenbildungszentrum stieg bei den Weiterbildungen und Informationen um auf digitale Angebote.
Die Nachrichten beziehungsweise Kurzvideos wurden hauptsächlich übers WhatsApp verschickt. Dies wurde von sehr vielen gut aufgenommen.
Auch vom österreichischen Gehörlosenbund, Frau Mag. Helene Jarmer kamen immer wieder Videonachrichten in den Sozialen Medien wie zum Beispiel Facebook vor.
Eine kurze Information zu einer Dame:
Alice von Battenberg welche Schwiegermutter von Queen Elizabeth ist hat eine erstaunliche Neuigkeit für euch.
Seht selbst:

Nachricht von ANEPS aus Slowakei:

Sehr geehrte Rudi und Projektpartner

 

Hoffe, es geht euch allen gut und ihr seid bei guter Gesundheit.Letzte Woche, 21. - 27. 9. 2020 war eine sehr wichtige Woche für alle Gehörlosen auf der Welt. Jährlich wird überall auf der Welt die Internationale Woche der Gehörlosen gefeiert.Während dieser Woche öffneten wir allen Gehörlosen und Menschen, die daran interessiert waren, das Leben der Gehörlosen besser kennenzulernen, die Tür zu unserem Gehörlosenzentrum.Während dieser Tage wollten wir uns mehr auf die spezifische Kultur der Gehörlosengemeinschaft konzentrieren und bereiteten viele Aktivitäten vor - wir hatten Präsentationen, Workshops, wie man Schmuck und kleine Geschenke aus dem Draht machtoder wie man traditionelle Weihnachtswaffeln macht, wir spielten traditionell, aber auch untraditionell Brettspiele mit gehörlosen oder schwerhörigen Senioren, um ihre Fähigkeiten zu verbessern, gingen wir ins Theater, wo die Show zum ersten Mal auch für Gehörlose aufgeführt wurde - mit Untertiteln und Gebärdensprachdolmetschern besuchten wir die NeueSynagoge und konnten für kurze Zeit sein während ein Teil des schönen Kulturraums. Wir besuchten auch die erneuerte Bibliothek in unserer Stadt, wo sie anfingen, die Bedürfnisse gehörloser Leser zu befriedigen, indem sie den Ort ausstatteten und die Gebärdensprache lernten. Kleine Kinder lernten, ein Lied in Gebärdensprache zu singen.Der 23. September wird von den Vereinten Nationen als Internationaler Tag der Gebärdensprache anerkannt.Dieser Tag weist auf die Gebärdensprache als gleichberechtigte Sprache hin, die den Gehörlosen zu einer besseren Inklusion verhilft. Hier in der Slowakei wissen wir, wie wichtig Gebärdensprache ist, und wir bitten Vertreter der lokalen Regierung, Organisation, Schule und anderer Personen, einige Zeichen zu lernen und allen Gehörlosen eine Nachricht in Gebärdensprache zu senden.Hier in Žilina finden Sie angehängte Videos zum Internationalen Tag der Gebärdensprachen sowie Bilder von unseren großartigen Community-Tagen.

 

Maria Krkoskova

Slowakei


Situation in Belgien


Aspekte über die Taubheit


Videocall-Dialog trotzt Corona-Zeit

Teambesprechung
Teambesprechung

Aktionstag 5. Mai


Corona Pandemie in der Europäischen Union

Zum Jahresanfang haben wir wirklich nicht erwartet, dass die Infektionswelle in Deutschland und Europa uns einfach überrollt hat.

 

 In der Corona-Krise kommt das öffentliche Leben mehr und mehr zum Erliegen. In Europa und Deutschland zeigt die Tagesschau, andere Nachrichtsendungen über bestätigte Corona-Infizierte und Todesfälle. Die Zahl kann jeden Tag weiter steigen… Diese ernste und besorgniserregende Situation der Volksgesundheit wird uns alle noch eine lange Zeit beschäftigen.

 

Viele von uns haben gewiss viele Hunderte News aus aller Welt, Vorwarnungen, Schutzempfehlungen oder Regierungserklärungen oder einzelnen Personen durch das Handy,  Smartphone oder in sozialen Medien, auch Chat, Videoclips -bekommen, die wir deshalb hier nicht nochmals in Gebärdensprache wiederholen.

 

WICHTIG: Bleibt zuhause und vermeide Soziale Kontakte!


Neue EU-Projekt-Kurzvorstellung


Presseinformation zum Kick-Off des ERASMUS+ Projekts „Erwachsenenbildung in Städten und Regionen“

 

Am 10. Januar 2020 fand der Kick-Off des ERASMUS+ Projekts „Erwachsenenbildung in Gebärdensprachen“ im Rahmen der 17. Fachtagung des Netzwerks der Gehörlosen-Stadtverbände e.V. im Hotel Haus Hainstein in Eisenach statt.

 

Das Projekt setzt sich zum Ziel, ein Bildungskonzept für gehörlose Erwachsene auszuarbeiten, dass nachhaltig innerhalb der kooperierenden mitteleuropäischen Institutionen und zukünftig in einem noch breiteren Ausmaß anwendbar sein wird. Es gibt viele Gehörlose, die nach der schulischen Ausbildung einen einfachen angewandten Beruf erlernen und keinen Zugang zur Weiter- und Erwachsenenbildung bekommen haben.

 

Das Projekt bringt ein innovatives Konzept mit sich, das eine weitgehende Besserung des Lebensstandards für gehörlose Menschen im Bereich der Erwachsenenbildung europaweit erzielt.

 

Durchgeführt wird das Projekt vom „Netzwerk der Gehörlosen-Stadtverbände“ und dessen Vorständen Herrn Rudi Sailer und Christian Schönbeck als Projektkoordinatoren. Im Rahmen des Projekts wurden auch strategische Partnerschaften im Mitteleuropäischen Raum geschlossen. Projektpartner für die nächsten zwei Jahre werden der Kärtner Landesverband der Gehörlosenvereine, Krajske centrum nepocujucich ANEPS Zilina aus der Slowakei, Doof & Jong Vlaanderen vzw aus Belgien und der Gehörlosenverein Ingolstadt und Umgebung mit Sportabteilung e.V..

 

Der Projektzeitraum ist auf zwei Jahre festgelegt und soll den Grundstein für den Ausbau der Erwachsenenbildung für Gehörlose in Europa legen.

 

Neben dem Kick-Off des Projekts fand vom 09. – 12. Januar 2020 die 17. Fachtagung des Netzwerks der Gehörlosen-Stadtverbände unter dem Motto „Stärkung sozialer, demokratischer und medienkultureller Kompetenzen – Kritisch denken“ statt. Während dieser Tagung gab es für lernwillige erwachsene Gehörlose eine große Zahl von Vorträgen zu politischen, sozialen und medienbezogenen Themen.

 

Das Netzwerk bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern und hofft auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit für das anstehende Projekt.